Home

Das Jahr 2020 ist Vergangenheit. 

Nun blicken wir mit Hoffnung und Zuversicht in das neue Jahr. Die große Anzahl an vier blättrigen Kleeblättern vor unserem Haus hat uns darin im Sommer bestärkt.

Hier eine Bitte an unsere Homepage-Besucher:

Am 18.12.2020 haben wir Unterlagen zur SARS-CoV-2 Impfung von Bewohnern und Mitarbeitern in unserer Einrichtung verschickt. Diese sind auch bereits größtenteils ausgefüllt zurückgegeben worden. Ein herzliches Dankeschön hierfür.

In Zeiten von Corona muss man bei der Ausrichtung einer Weihnachtsfeier in einem Seniorenheim schon sehr kreativ sein.

Über 140 goldene Engel überreichte uns Frau Lang mit Ihrer Klasse 6 b stellvertretend für alle 6. Klässler der Realschule Großostheim.

Gemäß dem Beschluss des Bayerischen Landtags müssen sich ab sofort Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung zweimal wöchentlich auf Covid19 testen lassen.

Eine liebe Überraschung erhielten diese Tage die Bewohner und Bewohnerinnen unseres Hauses von Mercedes Kunzmann.

Das Haus wurde die letzten Wochen bereits festlich geschmückt. Wirklich jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. Die große Sammlung an Weihnachtsschmuck wurde aus dem Dachgeschoss nach unten befördert.

Auch hier hat sich unser Sozialdienst wieder etwas tolles einfallen lassen. Denn Emojis sind für jede Generation interessant. 

Leckeren Plätzchenduft konnte man in diesen Tagen in den Fluren unseres Hauses riechen. Wenn man diesem Duft folgte, landete man im Aufenthaltsraum von Sozialdienstmitarbeiterin Gertrud Müller.

Wie abwechslungsreich eine Gruppenbeschäftigung sein kann, zeigte unter anderem Sozialdienstmitarbeiterin Iris Seitz-Gollerthan.
In einem wunderschön, weihnachtlich dekorierten Aufenthaltsraum erzählte Frau Seitz-Gollerthan eine lustige Weihnachtsgeschichte.

Nikolausbesuche waren am Sonntag, den 6. Dezember im zweiten Obergeschoss leider noch nicht möglich. Deshalb organisierte eine Tochter für Ihre Mutter aus diesem Stockwerk eine besonders schöne Nikolausüberraschung.

Während in einigen Bewohnerzimmern kräftig gebastelt wird, wird in den anderen Zimmern die Einzelbetreuung anders genutzt.

­