Home

Seit dem 12. Januar wird bei uns im Haus regelmäßig gegen Corona geimpft. Das Impfteam vom Impfzentrum in Hösbach kommt derzeit alle drei Wochen zu uns, um zu impfen.

Nachdem Anfang des Jahres die meisten Bewohner und Mitarbeiter geimpft wurden, kommen aber auch regelmäßig Neuinteressenten dazu.

Gleich bei Einzug wird der Bewohner gefragt ob eine Impfung bereits durchgeführt wurde, bzw. ob Interesse an einer Impfung besteht. Auch Mitarbeiter, die in unserem Haus neu anfangen, bekommen die Möglichkeit, sich gleich für den nächsten Impftermin anzumelden.

Wir freuen uns, dass in unserem Haus so eine große Impfbereitschaft da ist.

Aber auch wenn viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie unser Personal schon weitgehend oder vollständig (2 Impfungen) geimpft wurden, sollen die geltenden Empfehlungen für Hygieneregeln und auch das Testen weiterhin angewandt werden (Empfehlung des RKI). Hierzu gehören insbesondere: Abstandhalten, FFP2-Masken, Desinfektion, Lüften und regelmäßiges Testen.

Unser Haus hält sich an diese Empfehlung des RKIs.

Auch wenn gerade das Impfen von möglichst vielen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Beschäftigten einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, Infektionen zu vermeiden sowie Ausbrüche in unserer Einrichtung zu verhindern, so sprechen insbesondere die folgende Gründe für die weitere Aufrechterhaltung der allgemeinen Schutzmaßnahmen:

 

  1. Es sind nicht alle Bewohnerinnen und Bewohner geimpft.
  2. Es ist nicht das gesamte Personal geimpft
  3. Zurzeit ist unklar, ob geimpfte Personen das Virus weitergeben können.
  4. Die meisten Besucherinnen und Besucher sind noch nicht geimpft.
  5. In Deutschland treten vermehrt mutierte Virusvarianten auf. Es wird noch erforscht, ob sich der Impfschutz dadurch reduziert.

 

Daher ist wichtig, trotz Impfung weiterhin diszipliniert die gängigen Schutzvorkehrungen und Maßnahmen beizubehalten, solange auch die Inzidenzraten noch hoch liegen und die Verbreitung und Auswirkung der genannten Virusmutationen weiter Anlass zur Vorsicht geben. Dies dient dem eigenen Schutz sowie dem Schutz anderer.

 

Wünschen Sie als Mitarbeiter, oder Sie als Bewohner eine Impfung gegen Corona – dann sprechen Sie gerne unsere Mitarbeiterinnen in der Verwaltung an.

­