Home

Das Jahr 2020 ist Vergangenheit. 

Nun blicken wir mit Hoffnung und Zuversicht in das neue Jahr. Die große Anzahl an vier blättrigen Kleeblättern vor unserem Haus hat uns darin im Sommer bestärkt.

Folgendes Gedicht, geschrieben von Maria Luise Fecher-Schnabel (Schwiegertochter unserer Bewohnerin Anna Schnabel), erreichte uns in dieser Zeit:

 

Der Klee mit den Blättern vier, der wächst auch um das Haus St. Franziskus, dass seht ihr hier.

In allen Himmelsrichtungen ist er bei einem Spaziergang um das Haus zu entdecken, sogar in ganz versteckten Ecken.

Der Klee mit den Blättern fünf, den lies ich stehen und wenn auch du willst ihn sehen, dann fensterle mal mit Verwaltung und vielleicht wirst auch du ihn stehen sehen.

 

Bis jetzt hat uns der Klee Glück gebracht. Wir hoffen, dass der Klee zusammen mit Hoffnung und Zuversicht nie ausgeht.

Wir, das gesamte Team des Hauses St. Franziskus, möchten DANKE sagen.

Danke, für die Geduld und das Verständnis in dieser herausfordernden Zeit.

Alles Gute für das neue Jahr 2021.

 

­