Home

In Zeiten von Corona muss man bei der Ausrichtung einer Weihnachtsfeier in einem Seniorenheim schon sehr kreativ sein.

So waren die Planungen und Überlegungen groß, wie wir unseren Bewohnern eine Weihnachtsfeier ermöglichen können. Unser Ziel und Wunsch war es, all' unseren Bewohnern und Mietern eine Andacht zu ermöglichen und dabei natürlich das Hygiene- und Schutzkonzept einzuhalten.

Diakon Ewald und Sozialdienstmitarbeiterin Heidi Erhard beschlossen kurzerhand das Christkind einfach auf Reisen mitzunehmen. So zogen sie mit der Krippe "to go" (umfunktionierter Servierwagen) von Aufenthaltsraum zu Aufenthaltsraum. 

Es wurden jeweils kleine, wunderschöne Andachten gehalten. Während Diakon Ewald Geschichten vorlas und mit den Bewohnern betete, untermalte und verzauberte Frau Erhard die Feierlichkeit mit ihrer Querflöte. Die Zuhörer bekamen persönliche Wünsche übermittelt und so wurde es doch für jeden Einzelnen zu etwas ganz Besonderem.

Etwas Besonderes in einer ganz besonderen Zeit.

Frohe Weihnachten!

­