Home

Es ist ruhiger geworden. Die Fastenzeit läuft nun schon in der zweiten Woche.

Dennoch denken wir gerne an unsere stimmungsvolle Bewohner-Faschingsfeier zurück.

Seit Herbst vergangenen Jahres hat Frau Beck, Seniorenbeauftragte vom Markt Großostheim, in Abstimmung mit unserer stellv. Einrichtungsleiterin Ellen Arnholdt, ein tolles Angebot bei uns im Haus in die Wege geleitet.

Jeden Samstag können sich Interessierte von 15:30 -17:30 Uhr zum gemeinsamen Spielen verschiedener Gesellschafts- oder Kartenspiele im Café am Welzbach treffen.

Wie jedes Jahr beginnt an Altweiberfasching die närrische Zeit bei uns im Haus.

Unser Sozialteam hat es wieder geschafft mit einer neuen Kreation die Herzen der Bewohner zu berühren.

"Unsere Märchenkiste"

Unsere bemerkenswerte Küchenmitarbeiterin Sylvia Mathée hat sich vor gut 1 1/2 Jahren entschieden, die Fortbildung zur "Fachkraft Küche" zu absolvieren.

Die dreifache Mutter meisterte diese Doppelbelastung mit außergewöhnlichem Engagement und Fleiß.

Stellvertretende Einrichtungsleiterin, Ellen Arnholdt, sorgte vergangenen Donnerstag für eine bezaubernde Neujahrsüberraschung, indem sie köstliche Lunchpakete aus der kulinarischen Werkstatt großzügig an alle Mitarbeiter verteilte.

Traditionell erlebten unsere Bewohner*innen eine zauberhafte Überraschung, als die Sternsinger mit festlich geschmückten Gewändern und Trompetenklängen in unser Haus zogen.

Wir feiern nun das Jahr, das alte schnell vorbei gewesen.
Auf dass die Wünsche werden wahr, um die du hast so oft gebeten.

Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Großostheimer Realschule überraschten auch dieses Jahr unsere Bewohner*innen mit persönlicher Weihnachtspost.

Als unsere Nachbarn gut gelaunt und voller Elan in unser Haus eintrudelten, war das Atrium recht schnell mit Stimmung gefüllt.

In einer herzerwärmenden Geste hat der Verein Gutherzig heute eine großzügige Spende von 1.000,00 EUR an unsere stellvertretende Einrichtungsleiterin, Ellen Arnholdt, überreicht.

Diese wohltätige Geste soll dazu beitragen, das Wohlbefinden der Bewohner zu steigern und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Möge in dieser heiligen Nacht
 der Friede dein erster Gast sein,
und möge das Licht der Weihnachtskerzen
dem Glück den Weg weisen
zu deinem Haus.


(Irischer Weihnachtssegen)

‍Sehr geehrte Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen, Angehörige und Betreuer*innen unserer Bewohnerinnen und Bewohner,

Unser Sozialdienst engagiert sich aktiv in der Gestaltung der Vorweihnachtszeit.

­