Home

Es ist nun schon ein paar Tage vergangen, an dem Eveline Ehmann, unsere Leiterin des Sozialdienstes, ihren 60. Geburtstag feiern durfte.

Das Wetter meint es in letzter Zeit wirklich gut mit uns. Die warmen Sonnenstrahlen laden zum spazieren ein. Man kann es kaum erwarten, dass die Natur anfängt zu blühen.

Der weitere Lockdown, die Impfkamagne, die Testungen... all' das hat es leider nun doch in die Länge gezogen. Aber nun ist unser kleines Vorstellungsvideo online. Unter https://www.st-franziskus-grossostheim.de/home/rundgang können Sie ab sofort unseren Kurzfilm bewundern.

Dass Bananen, Äpfel und Co mit ihren enthaltenen Vitaminen sehr gesund sind, wissen wir. Aber dass genau dieses Obst ein Strahlen auf die Gesichter der Mitarbeiter zaubert, war neu und eine gesunde, motivierende Überraschung.

"Die Pflanzen werden genauso liebevoll versorgt wie wir Bewohner." Mit diesen Worten lobte eine Bewohnerin sowohl die Mitarbeiter als auch die tolle Vegetation in unserem begrünten Atrium.

HELAU!

Berliner – Krapfen – Kreppel – Krebbel – Alles unter einer Kapp! 
Diese süßen und allseits beliebten Leckereien sind unter vielen Namen bekannt. Um so schöner war es, dass dank Radio Primavera mit den süßen Köstlichkeiten an Faschingsdienstag Faschingsfreude in unser Haus gebracht wurde.

Seit sage und schreibe 20 Jahren ist Ellen Arnholdt ein sehr wichtiger Teil des Teams im Haus St. Franziskus in Großostheim. Am 01.02.2001 trat Ellen Arnholdt ihren Dienst als Hausdame im Haus St. Franziskus in Großostheim an.

Ihren 60. Geburtstag hat sich unser ehrenamtlicher Türdienst Ursula Dippert bestimmt anders vorgestellt. Aber man muss die Feste feiern wie sie fallen. Und wer mit solcher Leidenschaft wie Frau Dippert ihren Dienst ausführt, der hält auch am eigenen Ehrentag die Stellung.

Ein frischer Obstkuchen steht aktuell wohl selten auf unserem Esstisch. Das wollten Anita Barnikel und Ulrike Bührer am vergangenen Samstag ändern. Anlass war der Obstbodentag.

Die Termine stehen fest. Ab Dienstag, den 02.02.2021 wird uns das Impfteam vom Impfzentrum Aschaffenburg wieder für ein paar Tage besuchen. Über 210 Impfwillige dürfen sich hier über den Abschluss der COVID-19 Impfung freuen. 

Die Beschlüsse des Bayerischen Landtags bedeuten viel Organisation und Kraftanstrengung.

Was geschieht eigentlich hinter den Kulissen?

Unsere Mitarbeiter werden zweimal wöchentlich vom eigenen Personal getestet.

Alles braucht seine Zeit. Diesen Satz durften Sie in unserem letzten Schreiben von vergangenem Freitag lesen.

­